Kostenloser Versand ab € 70,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kundenservice 030 629 312 93
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
CBD Kapseln · Softgel · 10 mg
CBD Kapseln · Softgel · 10 mg 100% Vollspektrum 300mg CBD
Inhalt 30 Stück (66,33 € * / 100 Stück)
19,90 € *
Zum Produkt
CBD Kapseln · Softgel CBD Kapseln · 2er Pack
CBD Kapseln · Softgel · 10 mg · 2er Pack 100% Vollspektrum 600mg CBD
Inhalt 60 Stück (49,75 € * / 100 Stück)
29,85 € * 49,80 € *
Zum Produkt

CBD Kapseln und warum sie eine gute Alternative sind

CBD Kapseln sind zwar sehr beliebt, kommen aber an das CBD Öl nicht heran. Dennoch können sie für viele Nutzer eine echte Alternative zum Öl sein. Zum einen sind sie geschmacksneutral und zum anderen treten bei Kapseln mit Cannabidiol weniger Nebenwirkungen auf. Der Nachteil ist, dass die Kapseln bei der Einnahme an Wirkung verlieren, da sie sich im Magen auflösen und sie genau hier von der Wirkung einbüßen. Allerdings haben sie auch große Vorteile gegenüber dem CBD Öl.

Was sind CBD Kapseln?

CBD Kapseln werden in der Regel als Weichkapsel verkauft. Im Gegensatz zu Tabletten enthalten Kapseln das CBD Öl. Tabletten werden im Grunde nur gepresst. Die Softgelkapseln sind zudem deutlich besser einzunehmen als Tabletten.

Die Herstellung erfolgt selbstverständlich mit dem modernsten und effektivsten Verfahren, sodass die Hülle der Kapseln äußerst dünn ist und sie sich so schnell auflösen kann. Somit wird der Wirkstoff CBD schneller freigesetzt und weiterhin haben sie eine sehr hohe Bioverfügbarkeit. Durch die dünne und glatte Hülle lassen sie sich außerdem einfach und problemlos schlucken und bleiben nicht im Hals hängen.

Zudem haben Softgelkapseln wie auch die üblichen Hartkapseln den Vorteil, dass sie geschmacksneutral sind und so den typischen herben Geschmack von Hanf nicht freisetzen. Da nicht jeder diesen Geschmack mag, sind sie somit eine tolle Alternative für geschmacksempfindliche Personen, die auch CBD nicht verzichten möchten.

In der Regel sind die Kapseln auch für Veganer geeignet, da die meisten Hersteller auf tierfreie Produkte der Hülle achten. Dennoch gibt es auch Kapseln mit Cannabidiol, deren Hülle aus Rindergelatine hergestellt ist. Daher sollte die Beschreibung beim Kauf von CBD Kapseln unbedingt beachtet werden.

CBD Kapseln sind in Deutschland vollkommen legal erhältlich, da der Anteil an THC 0,2 % nicht überschreitet. Wer im Ausland CBD Kapseln kaufen möchte, muss jedoch zwingend auf den THC-Gehalt achten. In Österreich darf dieser bei 0,3 % liegen und in der Schweiz sogar bei bis zu 1 %. Dies bedeutet, dass man sich beim Kauf der CBD Kapseln aus dem Ausland strafbar machen kann. Aus diesem Grund sollten CBD Produkte immer in Deutschland gekauft werden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Welche Vorteile haben CBD Kapseln?

Die einfachste Möglichkeit CBD einzunehmen erfolgt mit CBD Kapseln. Die Einnahme ist unkompliziert und einfach. Vor allem dann, wenn man viel unterwegs ist und die Möglichkeit CBD Öl einzunehmen begrenzt ist. Weiterhin sind die Kapseln mit CBD geschmacksneutral und daher sind sie auch für Gourmetgaumen bestens geeignet. Der herbe und erdige Hanfgeschmack ist nicht jedermanns Sache, was die Kapseln mit Cannabidiol zu einer echten Alternative machen. Doch es gibt noch weitere Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Diese Vorteile haben CBD Kapseln:

  • Sie sind einfach in der Handhabung
  • Die Einnahme ist problemlos und einfach
  • Kapseln sind perfekt für unterwegs
  • Bei Kapseln hat man immer die gleiche Dosierung
  • Sie sind geschmacksneutral

Welche Nachteile haben CBD Kapseln?

Wo Vorteile sind, gibt es natürlich auch Nachteile. Doch diese sind bei CBD Kapseln so gering, dass sie nicht unbedingt als Nachteil angesehen werden müssen. Ein großer Nachteil für einige Nutzer ist, dass sie nicht individuell dosiert werden können. Insbesondere bei Schmerzpatienten ist dies aber wichtig und vorteilhaft. Aus diesem Grund kann auch eine Kombination aus CBD Kapseln und CBD Öl interessant sein. So kann dennoch eine individuelle Dosierung erfolgen.

Weitere Nachteile von Kapseln mit Cannabidiol sind:

  • Durch die Magensäure geht ein Teil der Wirkung verloren
  • CBD Kapseln benötigen eine längere Zeit, um zu wirken
  • Die Bioverfügbarkeit von Kapseln ist geringer als die von CBD Öl
  • Kapseln mit Cannabidiol sind teurer als Öl mit CBD
  • CBD Kapseln können nicht individuell eingesetzt werden

Wie bereits erwähnt, ist der größte Nachteil von Kapseln mit CBD, dass sie nicht individuell dosierbar sind. CBD Tropfen können Tropfen für Tropfen dosiert werden und sollten die Beschwerden stärker werden, besteht auch die Möglichkeit einer Nachdosierung. Dies ist bei Kapseln nicht möglich.

Gerade bei Schmerzpatienten kann die Nachdosierung aber wichtig sein. Weshalb es für diese immer empfehlenswert ist, neben CBD Kapseln auch CBD Tropfen im Haus zu haben. Die Kapseln können wie gewohnt zwei- oder dreimal am Tag eingenommen werden. Verschlimmern sich die Schmerzen kann dann so mit den Tropfen nachdosiert werden, um die Beschwerden zu lindern.

Wie schnell wirken Kapseln mit CBD?

Dass CBD Öl äußerst schnell wirkt, ist vielen bekannt. Allerdings hat ein Liquid mit Cannabidiol, welches in Vaporizern verdampft wird, eine deutlich schnellere Wirkung. Kapseln mit CBD hingegen benötigen etwas länger, da diese sich erst im Magen auflösen müssen, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Während CBD Öl direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen wird und so schneller in den Körper gelangt, sind Kapseln etwas „träger“. CBD Tropfen benötigen etwa 30 bis 45 Minuten, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten können. CBD Softgelkapseln wirken nach etwa 45 bis 60 Minuten. Hartkapseln benötigen noch etwas länger.

Wer also Schmerzen hat, sollte so früh als möglich eine Kapsel einnehmen, damit die Schmerzen zum einen nicht noch stärker werden und zum anderen das CBD vor dem Höhepunkt der Schmerzen wirken kann. Dies ist auch mit Migränetabletten zu vergleichen. Diese sollte bereits bei den ersten Anzeichen eingenommen werden, um den Migräne-Höhepunkt erst gar nicht zu erreichen. So verhält es sich auch bei CBD Kapseln. Wie sollten CBD Kapseln dosiert werden?

CBD Kapseln, wie alle CBD Produkte, sollten zu Beginn der Einnahme sehr niedrig dosiert werden. So können Nebenwirkungen vermieden werden. Aus diesem Grund sollte höchstens mit einer Konzentration von 5 % begonnen werden. Für drei bis vier Tage wird eine Kapsel pro Tag eingenommen. Am vierten oder fünften Tag kann dann die Dosis auf 2 Kapseln pro Tag erhöht werden. So kann sich der Körper langsam an den Inhaltsstoff CBD gewöhnen und Nebenwirkungen bleiben in der Regel aus.

Wichtig ist, die Dosierung für drei bis vier Tage beizubehalten, um zu sehen, wie der Körper auf die CBD Kapseln reagiert. Tritt bereits eine Besserung ein, kann die gewählte Dosierung beibehalten werden. Tritt keine Besserung der Symptome ein, sollte die Dosis wieder für mehrere Tage erhöht werden.

Doch Vorsicht: Viel hilft nicht gleich viel. Bei CBD ist eine niedrige Dosierung oftmals besser. Nicht selten sind im Internet Berichte zu lesen, dass eine hohe Dosis nichts bewirkte. Eine niedrige Dosis die Symptome aber sehr gut lindern konnte.

Gibt es Nebenwirkungen bei Kapseln mit CBD?

Auch wenn CBD ein natürlicher und pflanzlicher Stoff ist, kann es immer zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Insbesondere bei der ersten Einnahme von CBD Produkten können Begleiterscheinungen auftreten. Viele Nutzer berichten beispielsweise davon, dass es bei der ersten Einnahme zu einer Art „Wattegefühl“ im Kopf kam. So, also ob man ein Glas Rotwein auf Ex getrunken hätte. Das „Wattefühl“ verschwand aber innerhalb von 5 Minuten wieder.

Andere Nutzer berichten von Schwindel und leichter Übelkeit. Auch Durchfall oder Kopfschmerzen sowie Müdigkeit und trockenem Mund können auftreten. Meist ist dies aber nur dann der Fall, wenn das CBD nicht richtig dosiert und viel zu viel davon eingenommen wird. Daher ist es besonders wichtig, zu Beginn mit einer CBD Konzentration von höchstens 5 % zu starten. Sollte nach zwei Wochen noch keine Besserung der Symptome eingetreten sein, kann die Dosierung auch auf 3 x 2 Kapseln mit CBD erhöht werden. Doch auch hier gilt immer drei bis vier Tage nach der Erhöhung der Dosis abzuwarten, ob eine Besserung eintritt.

Wichtig zu wissen: 1 Kapsel mit einer Konzentration von 10 % CBD enthält genau so viel Cannabidiol wie 2 Kapseln mit einer Konzentration von 5 % Cannabidiol. Daher kann die Dosis nach einigen Wochen auch problemlos auf 2 Kapseln pro Einnahme umgestellt werden. Was hat das mit dem Trägeröl und dem Entourage-Effekt auf sich?

Dies kommt natürlich immer auf den Hersteller an. Die meisten Hersteller, wie Cannapa und Hanfosan beispielsweise setzen jedoch ein hochwertiges Hanfsamenöl als Trägeröl. Weiterhin wird auch CBD Extrakt verwendet, der durch eine schonende Extraktion gewonnen wird. So bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze enthalten.

Der besondere Vorteil dadurch ist, dass dann der Entourage-Effekt eintritt. Dies bedeutet, dass jeder Pflanzenstoff, der in der Hanfpflanze ist und durch die Extraktion gewonnen wird, einen bestimmten Effekt auf den Körper hat. Neben CBD enthalten die Kapseln unter anderem auch noch viele weitere Cannabinoide, Terpene und Pflanzenstoffe, die verschiedene Wirkungen aufweisen können. Zudem unterstützen sich die Stoffe, wenn sie kombiniert werden und die Wirkung wird dann verbessert.

Somit kann eine CBD Kapsel, die CBD Extrakt enthält und mit Hanfsamenöl als Trägeröl angereichert ist, auf verschiedene Beschwerden im Körper wirken. Diesen Effekt nennt man dann den Entourage-Effekt.

Deshalb sind Kapseln mit Cannabidiol eine Alternative

Wie oben bereits erwähnt sind CBD Kapseln vor allem interessant, da sie geschmacksneutral sind. Hanfprodukte schmecken sehr herb, haben ein erdiges Aroma und sind sehr geschmacksintensiv. Nicht jeder mag dies und einige Nutzer erzählen auch, dass ihnen vom Geruch bereits übel wird. Kapseln mit CBD sind jedoch vollkommen geschmacksneutral und somit eine echte Alternative, wenn der Geruch und der Geschmack der CBD Tropfen abstoßend wirken. Wer bereits Kapseln eingenommen hat, kann bestätigen, dass diese nach absolut nichts schmecken oder riechen und so vollkommen problemlos eingenommen werden können.

Weiterhin sind Kapseln für Nutzer ideal, die viel unterwegs sind. Zumal bei einigen Personen CBD noch immer als Droge angesehen wird. Wer im Büro arbeitet und die CBD Tropfen einnehmen muss, wird sich in der Regel verstecken, damit dies niemand sieht. Die dummen Bemerkungen oder die Blicke muss man sich nicht antun. Kapseln hingegen sind einfach und problemlos einzunehmen und keiner der Kollegen bekommt mit, was man da genau einnimmt. Somit sind die Kapseln gerade für unterwegs perfekt, um die Beschwerden zu lindern ohne dass es Probleme gibt.

Doch nicht nur das, Softgelkapseln mit Cannabidiol, sind auch eine Alternative für viele, die keine Tabletten oder Hartkapseln schlucken können. Softgelkapseln sind sehr klein, haben eine überaus glatte Oberfläche und rutschen praktisch von alleine. Daher sind gerade für Menschen die Probleme beim Schlucken von Tabletten haben die kleinen Softgelkapseln mit CBD eine hervorragende Alternative. Was bedeutet, dass jeder von dem außergewöhnlichen Inhaltsstoff CBD profitieren kann. Gleiches gilt übrigens auch für Hunde, bei denen es im Allgemeinen schwierig ist, Tabletten zu verabreichen.

Können auch Kinder CBD Kapseln einnehmen?

Es gibt zwar schon einige Studien, die aussagen, dass CBD auch für Kinder geeignet ist, allerdings ist dies immer mit Vorsicht zu genießen. Da aber selbst die WHO davon spricht, dass CBD nicht gefährlich für die Volksgesundheit ist, kann auch Kindern CBD gegeben werden. Allerdings muss die Dosierung hier sehr niedrig sein.

CBD Kapseln oder CBD Tropfen haben sich vor allem bei Kindern bewährt, die schwere Erkrankungen haben. Auch Kinder mit Autismus, ADS und ADHS können von den Kapseln mit Cannabidiol profitieren. Dies liegt daran, dass CBD eine beruhigende und auch konzentrationsfördernde Wirkung hat. Ängste werden gelindert, was gerade bei autistischen Kindern, die an sozialen Ängsten und Störungen leiden, wichtig ist. Weiterhin verbessert sich der Schlaf und die Kids sind entspannter.

Ebenso kommt CBD häufig bei Kindern oder auch Hunden mit Epilepsie zum Einsatz. In zahlreichen Videos im Netz ist beispielsweise zu sehen, dass ein Hund einen epileptischen Anfall hat und schon wenige Sekunden nach der Gabe von CBD geht es dem Hund deutlich besser und der Anfall lässt nach. Dies ist auch in Studien bei Kindern nachgewiesen worden. Zudem haben die Kids einen ruhigeren und besseren Schlaf, sind konzentrierter, weniger ängstlich und die Anfälle haben sich nach einer Weile signifikant verringert. In einigen Erfahrungsberichten ist sogar die Rede davon, dass Kinder nach einer regelmäßigen Gabe von mehreren Monaten keine epileptischen Anfälle mehr hatten.

Auch wenn CBD Kapseln oder andere CBD Produkte vollkommen legal erhältlich sind, ist dennoch zu bedenken, dass auch THC, also der berauschende Stoff, in CBD Produkten enthalten ist. Dennoch ist abzuwägen, ob es sinnvoll sein kann, seinem Kind Kapseln mit Cannabidiol zu geben. Dies sollte selbstverständlich immer mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.

Fazit

CBD Kapseln sind im Grunde nicht schlechter als CBD Öl. Beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile, die natürlich jeder für sich priorisieren muss. Der einzige entscheidende Nachteil der Kapseln ist, dass sie teurer sind als das CBD Öl.

Wer jedoch Probleme mit dem herben und erdigen Hanfgeschmack hat, wird die Kapseln mit Cannabidiol lieben, da sie geschmacksneutral sind. Sie wirken zwar etwas langsamer, wer dies aber weiß, kann entsprechend dagegen steuern und die Kapseln einfach 15 Minuten früher einnehmen als das sonst bei den CBD Tropfen der Fall war.

Im Großen und Ganzen sind Kapseln für viele Nutzer eine tolle Alternative, da sie gleich wirken wie auch die Tropfen, geschmacksneutral sind und sehr einfach einzunehmen sind.

CBD Kapseln sind zwar sehr beliebt, kommen aber an das CBD Öl nicht heran. Dennoch können sie für viele Nutzer eine echte Alternative zum Öl sein. Zum einen sind sie geschmacksneutral und zum... mehr erfahren »
Fenster schließen
CBD Kapseln und warum sie eine gute Alternative sind

CBD Kapseln sind zwar sehr beliebt, kommen aber an das CBD Öl nicht heran. Dennoch können sie für viele Nutzer eine echte Alternative zum Öl sein. Zum einen sind sie geschmacksneutral und zum anderen treten bei Kapseln mit Cannabidiol weniger Nebenwirkungen auf. Der Nachteil ist, dass die Kapseln bei der Einnahme an Wirkung verlieren, da sie sich im Magen auflösen und sie genau hier von der Wirkung einbüßen. Allerdings haben sie auch große Vorteile gegenüber dem CBD Öl.

Was sind CBD Kapseln?

CBD Kapseln werden in der Regel als Weichkapsel verkauft. Im Gegensatz zu Tabletten enthalten Kapseln das CBD Öl. Tabletten werden im Grunde nur gepresst. Die Softgelkapseln sind zudem deutlich besser einzunehmen als Tabletten.

Die Herstellung erfolgt selbstverständlich mit dem modernsten und effektivsten Verfahren, sodass die Hülle der Kapseln äußerst dünn ist und sie sich so schnell auflösen kann. Somit wird der Wirkstoff CBD schneller freigesetzt und weiterhin haben sie eine sehr hohe Bioverfügbarkeit. Durch die dünne und glatte Hülle lassen sie sich außerdem einfach und problemlos schlucken und bleiben nicht im Hals hängen.

Zudem haben Softgelkapseln wie auch die üblichen Hartkapseln den Vorteil, dass sie geschmacksneutral sind und so den typischen herben Geschmack von Hanf nicht freisetzen. Da nicht jeder diesen Geschmack mag, sind sie somit eine tolle Alternative für geschmacksempfindliche Personen, die auch CBD nicht verzichten möchten.

In der Regel sind die Kapseln auch für Veganer geeignet, da die meisten Hersteller auf tierfreie Produkte der Hülle achten. Dennoch gibt es auch Kapseln mit Cannabidiol, deren Hülle aus Rindergelatine hergestellt ist. Daher sollte die Beschreibung beim Kauf von CBD Kapseln unbedingt beachtet werden.

CBD Kapseln sind in Deutschland vollkommen legal erhältlich, da der Anteil an THC 0,2 % nicht überschreitet. Wer im Ausland CBD Kapseln kaufen möchte, muss jedoch zwingend auf den THC-Gehalt achten. In Österreich darf dieser bei 0,3 % liegen und in der Schweiz sogar bei bis zu 1 %. Dies bedeutet, dass man sich beim Kauf der CBD Kapseln aus dem Ausland strafbar machen kann. Aus diesem Grund sollten CBD Produkte immer in Deutschland gekauft werden, um auf der sicheren Seite zu sein.

Welche Vorteile haben CBD Kapseln?

Die einfachste Möglichkeit CBD einzunehmen erfolgt mit CBD Kapseln. Die Einnahme ist unkompliziert und einfach. Vor allem dann, wenn man viel unterwegs ist und die Möglichkeit CBD Öl einzunehmen begrenzt ist. Weiterhin sind die Kapseln mit CBD geschmacksneutral und daher sind sie auch für Gourmetgaumen bestens geeignet. Der herbe und erdige Hanfgeschmack ist nicht jedermanns Sache, was die Kapseln mit Cannabidiol zu einer echten Alternative machen. Doch es gibt noch weitere Vorteile, die nicht von der Hand zu weisen sind.

Diese Vorteile haben CBD Kapseln:

  • Sie sind einfach in der Handhabung
  • Die Einnahme ist problemlos und einfach
  • Kapseln sind perfekt für unterwegs
  • Bei Kapseln hat man immer die gleiche Dosierung
  • Sie sind geschmacksneutral

Welche Nachteile haben CBD Kapseln?

Wo Vorteile sind, gibt es natürlich auch Nachteile. Doch diese sind bei CBD Kapseln so gering, dass sie nicht unbedingt als Nachteil angesehen werden müssen. Ein großer Nachteil für einige Nutzer ist, dass sie nicht individuell dosiert werden können. Insbesondere bei Schmerzpatienten ist dies aber wichtig und vorteilhaft. Aus diesem Grund kann auch eine Kombination aus CBD Kapseln und CBD Öl interessant sein. So kann dennoch eine individuelle Dosierung erfolgen.

Weitere Nachteile von Kapseln mit Cannabidiol sind:

  • Durch die Magensäure geht ein Teil der Wirkung verloren
  • CBD Kapseln benötigen eine längere Zeit, um zu wirken
  • Die Bioverfügbarkeit von Kapseln ist geringer als die von CBD Öl
  • Kapseln mit Cannabidiol sind teurer als Öl mit CBD
  • CBD Kapseln können nicht individuell eingesetzt werden

Wie bereits erwähnt, ist der größte Nachteil von Kapseln mit CBD, dass sie nicht individuell dosierbar sind. CBD Tropfen können Tropfen für Tropfen dosiert werden und sollten die Beschwerden stärker werden, besteht auch die Möglichkeit einer Nachdosierung. Dies ist bei Kapseln nicht möglich.

Gerade bei Schmerzpatienten kann die Nachdosierung aber wichtig sein. Weshalb es für diese immer empfehlenswert ist, neben CBD Kapseln auch CBD Tropfen im Haus zu haben. Die Kapseln können wie gewohnt zwei- oder dreimal am Tag eingenommen werden. Verschlimmern sich die Schmerzen kann dann so mit den Tropfen nachdosiert werden, um die Beschwerden zu lindern.

Wie schnell wirken Kapseln mit CBD?

Dass CBD Öl äußerst schnell wirkt, ist vielen bekannt. Allerdings hat ein Liquid mit Cannabidiol, welches in Vaporizern verdampft wird, eine deutlich schnellere Wirkung. Kapseln mit CBD hingegen benötigen etwas länger, da diese sich erst im Magen auflösen müssen, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten können.

Während CBD Öl direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen wird und so schneller in den Körper gelangt, sind Kapseln etwas „träger“. CBD Tropfen benötigen etwa 30 bis 45 Minuten, bevor sie ihre volle Wirkung entfalten können. CBD Softgelkapseln wirken nach etwa 45 bis 60 Minuten. Hartkapseln benötigen noch etwas länger.

Wer also Schmerzen hat, sollte so früh als möglich eine Kapsel einnehmen, damit die Schmerzen zum einen nicht noch stärker werden und zum anderen das CBD vor dem Höhepunkt der Schmerzen wirken kann. Dies ist auch mit Migränetabletten zu vergleichen. Diese sollte bereits bei den ersten Anzeichen eingenommen werden, um den Migräne-Höhepunkt erst gar nicht zu erreichen. So verhält es sich auch bei CBD Kapseln. Wie sollten CBD Kapseln dosiert werden?

CBD Kapseln, wie alle CBD Produkte, sollten zu Beginn der Einnahme sehr niedrig dosiert werden. So können Nebenwirkungen vermieden werden. Aus diesem Grund sollte höchstens mit einer Konzentration von 5 % begonnen werden. Für drei bis vier Tage wird eine Kapsel pro Tag eingenommen. Am vierten oder fünften Tag kann dann die Dosis auf 2 Kapseln pro Tag erhöht werden. So kann sich der Körper langsam an den Inhaltsstoff CBD gewöhnen und Nebenwirkungen bleiben in der Regel aus.

Wichtig ist, die Dosierung für drei bis vier Tage beizubehalten, um zu sehen, wie der Körper auf die CBD Kapseln reagiert. Tritt bereits eine Besserung ein, kann die gewählte Dosierung beibehalten werden. Tritt keine Besserung der Symptome ein, sollte die Dosis wieder für mehrere Tage erhöht werden.

Doch Vorsicht: Viel hilft nicht gleich viel. Bei CBD ist eine niedrige Dosierung oftmals besser. Nicht selten sind im Internet Berichte zu lesen, dass eine hohe Dosis nichts bewirkte. Eine niedrige Dosis die Symptome aber sehr gut lindern konnte.

Gibt es Nebenwirkungen bei Kapseln mit CBD?

Auch wenn CBD ein natürlicher und pflanzlicher Stoff ist, kann es immer zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Insbesondere bei der ersten Einnahme von CBD Produkten können Begleiterscheinungen auftreten. Viele Nutzer berichten beispielsweise davon, dass es bei der ersten Einnahme zu einer Art „Wattegefühl“ im Kopf kam. So, also ob man ein Glas Rotwein auf Ex getrunken hätte. Das „Wattefühl“ verschwand aber innerhalb von 5 Minuten wieder.

Andere Nutzer berichten von Schwindel und leichter Übelkeit. Auch Durchfall oder Kopfschmerzen sowie Müdigkeit und trockenem Mund können auftreten. Meist ist dies aber nur dann der Fall, wenn das CBD nicht richtig dosiert und viel zu viel davon eingenommen wird. Daher ist es besonders wichtig, zu Beginn mit einer CBD Konzentration von höchstens 5 % zu starten. Sollte nach zwei Wochen noch keine Besserung der Symptome eingetreten sein, kann die Dosierung auch auf 3 x 2 Kapseln mit CBD erhöht werden. Doch auch hier gilt immer drei bis vier Tage nach der Erhöhung der Dosis abzuwarten, ob eine Besserung eintritt.

Wichtig zu wissen: 1 Kapsel mit einer Konzentration von 10 % CBD enthält genau so viel Cannabidiol wie 2 Kapseln mit einer Konzentration von 5 % Cannabidiol. Daher kann die Dosis nach einigen Wochen auch problemlos auf 2 Kapseln pro Einnahme umgestellt werden. Was hat das mit dem Trägeröl und dem Entourage-Effekt auf sich?

Dies kommt natürlich immer auf den Hersteller an. Die meisten Hersteller, wie Cannapa und Hanfosan beispielsweise setzen jedoch ein hochwertiges Hanfsamenöl als Trägeröl. Weiterhin wird auch CBD Extrakt verwendet, der durch eine schonende Extraktion gewonnen wird. So bleiben alle wichtigen Inhaltsstoffe der Hanfpflanze enthalten.

Der besondere Vorteil dadurch ist, dass dann der Entourage-Effekt eintritt. Dies bedeutet, dass jeder Pflanzenstoff, der in der Hanfpflanze ist und durch die Extraktion gewonnen wird, einen bestimmten Effekt auf den Körper hat. Neben CBD enthalten die Kapseln unter anderem auch noch viele weitere Cannabinoide, Terpene und Pflanzenstoffe, die verschiedene Wirkungen aufweisen können. Zudem unterstützen sich die Stoffe, wenn sie kombiniert werden und die Wirkung wird dann verbessert.

Somit kann eine CBD Kapsel, die CBD Extrakt enthält und mit Hanfsamenöl als Trägeröl angereichert ist, auf verschiedene Beschwerden im Körper wirken. Diesen Effekt nennt man dann den Entourage-Effekt.

Deshalb sind Kapseln mit Cannabidiol eine Alternative

Wie oben bereits erwähnt sind CBD Kapseln vor allem interessant, da sie geschmacksneutral sind. Hanfprodukte schmecken sehr herb, haben ein erdiges Aroma und sind sehr geschmacksintensiv. Nicht jeder mag dies und einige Nutzer erzählen auch, dass ihnen vom Geruch bereits übel wird. Kapseln mit CBD sind jedoch vollkommen geschmacksneutral und somit eine echte Alternative, wenn der Geruch und der Geschmack der CBD Tropfen abstoßend wirken. Wer bereits Kapseln eingenommen hat, kann bestätigen, dass diese nach absolut nichts schmecken oder riechen und so vollkommen problemlos eingenommen werden können.

Weiterhin sind Kapseln für Nutzer ideal, die viel unterwegs sind. Zumal bei einigen Personen CBD noch immer als Droge angesehen wird. Wer im Büro arbeitet und die CBD Tropfen einnehmen muss, wird sich in der Regel verstecken, damit dies niemand sieht. Die dummen Bemerkungen oder die Blicke muss man sich nicht antun. Kapseln hingegen sind einfach und problemlos einzunehmen und keiner der Kollegen bekommt mit, was man da genau einnimmt. Somit sind die Kapseln gerade für unterwegs perfekt, um die Beschwerden zu lindern ohne dass es Probleme gibt.

Doch nicht nur das, Softgelkapseln mit Cannabidiol, sind auch eine Alternative für viele, die keine Tabletten oder Hartkapseln schlucken können. Softgelkapseln sind sehr klein, haben eine überaus glatte Oberfläche und rutschen praktisch von alleine. Daher sind gerade für Menschen die Probleme beim Schlucken von Tabletten haben die kleinen Softgelkapseln mit CBD eine hervorragende Alternative. Was bedeutet, dass jeder von dem außergewöhnlichen Inhaltsstoff CBD profitieren kann. Gleiches gilt übrigens auch für Hunde, bei denen es im Allgemeinen schwierig ist, Tabletten zu verabreichen.

Können auch Kinder CBD Kapseln einnehmen?

Es gibt zwar schon einige Studien, die aussagen, dass CBD auch für Kinder geeignet ist, allerdings ist dies immer mit Vorsicht zu genießen. Da aber selbst die WHO davon spricht, dass CBD nicht gefährlich für die Volksgesundheit ist, kann auch Kindern CBD gegeben werden. Allerdings muss die Dosierung hier sehr niedrig sein.

CBD Kapseln oder CBD Tropfen haben sich vor allem bei Kindern bewährt, die schwere Erkrankungen haben. Auch Kinder mit Autismus, ADS und ADHS können von den Kapseln mit Cannabidiol profitieren. Dies liegt daran, dass CBD eine beruhigende und auch konzentrationsfördernde Wirkung hat. Ängste werden gelindert, was gerade bei autistischen Kindern, die an sozialen Ängsten und Störungen leiden, wichtig ist. Weiterhin verbessert sich der Schlaf und die Kids sind entspannter.

Ebenso kommt CBD häufig bei Kindern oder auch Hunden mit Epilepsie zum Einsatz. In zahlreichen Videos im Netz ist beispielsweise zu sehen, dass ein Hund einen epileptischen Anfall hat und schon wenige Sekunden nach der Gabe von CBD geht es dem Hund deutlich besser und der Anfall lässt nach. Dies ist auch in Studien bei Kindern nachgewiesen worden. Zudem haben die Kids einen ruhigeren und besseren Schlaf, sind konzentrierter, weniger ängstlich und die Anfälle haben sich nach einer Weile signifikant verringert. In einigen Erfahrungsberichten ist sogar die Rede davon, dass Kinder nach einer regelmäßigen Gabe von mehreren Monaten keine epileptischen Anfälle mehr hatten.

Auch wenn CBD Kapseln oder andere CBD Produkte vollkommen legal erhältlich sind, ist dennoch zu bedenken, dass auch THC, also der berauschende Stoff, in CBD Produkten enthalten ist. Dennoch ist abzuwägen, ob es sinnvoll sein kann, seinem Kind Kapseln mit Cannabidiol zu geben. Dies sollte selbstverständlich immer mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden.

Fazit

CBD Kapseln sind im Grunde nicht schlechter als CBD Öl. Beide Produkte haben ihre Vor- und Nachteile, die natürlich jeder für sich priorisieren muss. Der einzige entscheidende Nachteil der Kapseln ist, dass sie teurer sind als das CBD Öl.

Wer jedoch Probleme mit dem herben und erdigen Hanfgeschmack hat, wird die Kapseln mit Cannabidiol lieben, da sie geschmacksneutral sind. Sie wirken zwar etwas langsamer, wer dies aber weiß, kann entsprechend dagegen steuern und die Kapseln einfach 15 Minuten früher einnehmen als das sonst bei den CBD Tropfen der Fall war.

Im Großen und Ganzen sind Kapseln für viele Nutzer eine tolle Alternative, da sie gleich wirken wie auch die Tropfen, geschmacksneutral sind und sehr einfach einzunehmen sind.

Zuletzt angesehen
Schneller DHL-Versand

GRATIS Versand nach Deutschland ab 70€

Kauf auf Rechnung

Wir bieten risikolosen Kauf auf Rechnung

'Trusted Shops' Shop

Wir sind zertifiziert mit über 2000x "sehr gut"

Legal & ungefährlich

Zertifizierter BIO Hanf aus EU-Landwirtschaft

30 Tage Geld-Zurück

Sie gehen kein Risiko ein, testen Sie es aus